Kuhstrasse 11 - 47533 Kleve
0173 6192086
Mo - Fr 9:00 - 17:00 und nach Vereinbarung

Thun Immobilien

Ihr Ansprechpartner bei allen Fragen rund um die Vermittlung von Immobilien

Immobilien-Erbschaft / Scheidung

Immobilien-Erbschaft / Scheidung

Worauf müssen Sie achten, wenn Sie vor oder während der Ehe eine Immobilie erben!

Immobilien-Erbschaft / Scheidung

Unabhängig vom Zeitpunkt des Immobilie-Erbe wird diese dem sogenannten privilegierten Anfangsvermögen des jeweiligen Partners zugerechnet. Sollte die Immobilie während der Ehe eine Werterhöhung erfahren, fällt diese Wertsteigerung in den Zugewinn des Eigentümers und ist damit relevant beim Zugewinnausgleich.

Folgende Dokumente bezüglich der Erbschaft sind wichtig:

  • der Erbschein
  • das Testament
  • der Erbschaftssteuerbescheid
  • die Kontoauszüge zum erhaltenen Erbe
  • die Vereinbarungen über die Erbauseinandersetzung

Mit diesem Dokumenten sind Sie auf der sicheren Seite und können die tatsächliche Höhe Ihrer Immobilie lückenlos belegen.

Scheidung bei gemeinsamen Besitz des Hauses oder Wohnung

Grundstücke, Eigentumswohnungen und Häuser, die beiden Ehepartnern gehören, sind bei einer Scheidung ein Problem, das gelöst werden muss.

Ehe-Wohnung – Nutzungsrechte

Das Gesetz bezeichnet Ihre bislang gemeinsam genutzte Wohnung als „Ehewohnung“. Das Nutzungsrecht an der Ehewohnung steht beiden Ehepartnern gleichermaßen zu. Dabei spielt es zunächst keine Rolle, wer den Mietvertrag unterschrieben hat, wer die Miete zahlt oder wem die Wohnung als Eigentum gehört.

Um das Schicksal Ihrer Ehewohnung zu klären, stellt das Gesetz darauf ab, ob es sich um die Nutzung handelt:

  • für den Zeitraum Ihrer Trennung oder
  • um den Zeitraum nach der Scheidung

Eine gesetzliche Regelung zu dieser Frage gibt es nicht, hier müssen beide Ehepartner eine Lösung finden. Folgende Möglichkeiten über die Zukunft der Immobile führen wir hier einmal auf:

  • Gemeinsamer einvernehmlicher Hausverkauf
    • die beste Lösung!
  • Gemeinsame Versteigerung
    • gibt es keine Einigung über den Verkaufspreis, kann man die Immobilie auch versteigern lassen, wobei man sich am besten unter den Partnern auf einen Mindestpreis einigen sollte.
  • Übernahme des Eigentumsanteils des Partners
    • Ein Ehepartner kann den Anteil des anderen erwerben. Bei Fragen zum Verkehrswert der Immobilie stehen wir gerne zur Verfügung.
  • Teilung der Immobilie
    • Mittels Aufteilungsplan, der mittels Teilungserklärung und einer notariellen Beglaubigung beurkundet wird, kann der jeweilige Ehepartner seinen Anteil an der Immobilie selbst bewohnen, vermieten oder auch ohne Zustimmung des anderen Ehepartners, verkaufen.
  • Vermietung der Immobilie
    • Gibt es keine Einigung der Ehepartner über einen Verkauf der Immobilie, kann diese auch vermietet werden. Hierbei teilen sich die Ehepartner die zukünftigen Einnahmen und Kosten.

Für weitere Fragen zu diesem Thema stehen wir Ihnen gerne per Telefon unter der folgenden Mobilfunk-Nummer: 0173 6192086 zur Verfügung oder per E-mail mittels unserem Kontakt-Formular: